Donnerstag, 27. April 2017

Sommer zum Reinschlüpfen…meine Espadrilles

Am letzten Wochenende habe ich mir einen luftigen Sommerrock aus einem megaschönen Stoff genäht.
Schon während des Nähens überlegte ich mir, welche Schuhe ich dazu anziehen werde.
Die einzigen beiden Paare, die dazu passen würden, sind aber schon eher was für die Tonne ;), als für die Füße.
Also machte ich mich im www auf die Suche.
Doch ich fand irgendwie nichts, sondern stolperte über Foto's von  selbstgemachten Espadrilles.
Ja irgendwo hatte ich doch die Sohlen von Prym liegen ... seit dem letzten Sommer, oder war es schon der davor?
Es folgte eine Suche im Nähzimmer und nachdem ich dieses dann aufgeräumt hatte, 
sah ich das kleine Päckchen unter einem Stapel Papiere am Computertisch liegen.

Die Suche danach dauerte länger als das Nähen, denn ich hatte schon eine genaue Vortsellung im Kopf. 
Der erste Schuh lief noch etwas holprig, der zweite ging sehr schnell. Hätte ich noch ein weiteres Set hier gehabt, 
dann würde ich wohl nun noch ein Paar Espadrilles hier haben.
 Beim nächsten Einkauf im Stoffladen müssen die auf jeden Fall noch mal mit.

Ich mag einfach - besonders im Sommer - ein Gefühl von nichts am Fuß, schön luftig und leicht und das genau sind sie:





Mein Rock hat es übrigens noch nicht vor die Linse geschafft, das Wetter war einfach zu "schön" bisher, 
aber wenigstens konnten wir die Abendsonne gestern noch nutzen für diesen Hauch Sommerfeeling :).

Zutaten:
Sohlen und Garn von Prym
leichter Jeansstoff vom Holland-Stoffmarkt
Pünktchenstoff von Aladina
Herzknöpfe von Dawanda

Für den Festonstich habe ich eine halbrunde (Polster-)Nadel verwendet, das ging richtig gut. 
Meine habe ich bei Stoff und Stil gekauft. 

verlinkt beim rums

Liebe Grüße
Diana

Samstag, 22. April 2017

Piratengeburtstag

Am Dienstag haben wir den 4. Geburtstag vom Räuber gefeiert.
Und prompt wird er schon ein klein wenig flügge :).

In den Tagen vor seinem Geburtstag haben wir ihm endlich sein eigenes Zimmer hergerichtet.
Anfang des Jahres war es noch unser gemeinsames Schlafzimmer und seine Spielsachen 
hatten in sämtlichen Zimmern Unterschlupf gefunden.
Doch das ganze Chaos hat nun ein Ende und er freut sich sehr über sein eigenes Reich.
 Ein Bett fehlt noch. Er hat eine Matratze, die sollte eigentlich als Kuschelecke dienen, denn bisher
 hatte er keine Anstalten gemacht, aus unserem Bett auszuziehen.
Doch nun ist er ja 4 und hat sein Kinderzimmer, da meinte er, dass er nun auch dort alleine schlafen möchte.

Gesagt, getan! 
Auch wenn es bisher nur für die ersten zwei, drei Stunden der Nacht ist :) und er dann zu uns 
oder seiner Schwester wandert, ist er aber ein Stück größer und selbstständiger geworden. 

Nicht nur über sein Zimmer hat er sich riesig gefreut, auch sein Piraten-Geburtstagstisch
 mit seinen selbst ausgesuchten Geschenken brachte ihn zum Strahlen.
Natürlich durfte auch ein Geburtstagsshirt nicht fehlen :)









Den Streifenjersey habe ich von Aladina, worauf ich das coole Piratenkrokodil von Janeas World gestickt habe
 und für die piratige Deko bin ich bei Pinterest und bei NanuNana fündig geworden.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :)!

Donnerstag, 16. März 2017

Darf ich vorstellen?

Wir haben am letzten Samstag eine kleine Fellnase adoptiert, den kleinen Dexter von Fietes Hof.
Dexter ist ein Rauhhaar-Kromfohrländer mit langem Fell.

Vor gut einem Jahr fingen wir ernsthaft an zu überlegen, welcher Hund denn zu uns passen würde?
Auslöser war, dass ich eine Nacht träumte, wir haben einen Hund.
Und wenn man einen schönen Traum hatte, wacht man doch immer mit einem warmen Gefühl auf, oder?
Ich erzählte beim Frühstück von meinem nächtlichen Erlebnis, sehr zur Begeisterung meiner Tochter. 
Wenn es nach ihr gegangen wär, hätten wir schon immer einen Hund gehabt, sogar ihr erstes Wort war Wauwau :). 
Doch wir Eltern hatten ursprünglich den Plan, dass erst ein Hund ins Haus kommt, wenn die Kinder ausgezogen sind. 
Aber Pläne sind ja dafür da, umgeschmissen zu werden :). 

Dann ging die Suche los. Im Netz gibt es ja diverse Test's ;), die uns unter anderem den Kromi empfohlen haben.
 Diese Rasse war uns gar nicht bekannt, aber nach einigem Recherchieren stand schnell fest, 
das könnte genau der richtige Hund für uns sein.

Nun wurde unsere Geduld auf die Probe gestellt, denn Züchter und Welpen gibt es nicht wie Sand am Meer, 
Wartezeiten von einem bis zwei Jahre sind keine Seltenheit.

Nur eine halbe Stunde von uns entfernt haben wir dann eine nette Züchterfamilie und die Rasse persönlich kennengelernt, haben uns auf die Liste schreiben lassen und sind auch noch bis nach Berlin und Leipzig gefahren, um uns Zuchtfamilien vorzustellen und somit unsere Chancen zu erhöhen.

Letztendlich brauchten wir dann aber nur die halbe Stunde fahren, um unseren Dexter nach Hause zu holen.  

Von Abschiedsschmerz war keine Spur, er hat sich super bei uns eingelebt.
 Am allerliebsten schläft er einfach nur auf dem Fußboden. 
Ich habe aber im Vorfeld ein paar Schlafplätze genäht, u.a. dieses Sternenkissen, 
welches auch schon von ihm für ein kurzes Nickerchen getestet wurde.

 Anleitungen für ein solches Kissen findet ihr kostenlos im Netz, schaut mal hier.
Meine Quadrate haben eine Größe von 30 mal 30 cm.










Bis bald mit einem weiteren Schlafplatz von Dexter :)

Liebe Grüße 
Diana

Montag, 27. Februar 2017

On the open Sea IV - Pack die Badehose ein

Eigentlich habe ich mir aus der "Jellyfish-Party" - Viskose eine luftige Tunika genäht,
doch irgendwie mag ich sie an mir so gar nicht, was wirklich schade ist.
Lange hab ich überlegt, wie änderst du sie jetzt, damit sie trag- und zeigbar ist?
Bis jetzt ist mir nichts eingefallen, dafür habe ich mir die Reste geschnappt, 
dazu noch zwei alte Jeanshosen und habe mir kurzerhand eine Packs ein genäht.
"Packs ein" ist ungelogen ein einfacher und doch raffinierter Schnitt und ich seh mich schon 
mit meinem maritimen "Seesack" an einem tollen Strand in Kroatien sitzen :).



Aufgepeppt habe ich die Tasche mit Stickereien und Plottereien, sowie den Anker-Webbändern, 
welche allesamt zur großen "On the open Sea"-Kollektion von Lila Lotta gehören.




Das war nun vorerst mein letzter #otos - Beitrag.
Doch ich hab mir schon etwas Nachschub bestellt :) - an der Lighthouse -Viskose, dem Waves -Voile und 
dem Whale Story - Jersey kam ich einfach nicht vorbei und die muss ich mir noch für diesen Sommer vernähen.

Alle "On the open Sea" Stoffe bekommt ihr bei eurem Swafinghändler, die passenden Stick- und Plottdateien 
findet ihr bei Huups und mit Webbändern könnt ihr euch bei u.a. bei Farbenmix eindecken.

Im Monat März wird es hier im Blog übrigens tierisch. 
Ich werde euch unser neues Familienmitglied: einen Kromfohrländerwelpen vorstellen,
 der in nicht mal mehr zwei Wochen bei uns einzieht :).

Bis dahin, liebe Grüße Diana

Dienstag, 21. Februar 2017

On the open Sea III - Wave and Fish

Ein drittes Mal bring ich euch ein Stück vom Sommer zurück :).
Heute mit meinem Wave & Fish Shirt, welches nur ganz knapp der Katastrophe entkam.
Von diesem Jersey hatte ich knappe 80 cm zur Verfügung und das reicht ja dicke für ein Sommertop. 
Das Cold Shoulder-Shirt aus der Fashion Style 7/16 sollte es werden. Die tollen Abnäher lassen das Shirt super sitzen 
und die kurzen Ärmel, aus den die Schultern vorblitzen, wären das Highlight gewesen.

Tja, wenn man dann in seinem Nähchaos nicht mehr das gerade gekaufte Nahtband findet,
 viel zu ungeduldig ist und es einfach ohne näht, muss man sich nicht wundern, dass die Ärmel dann abstehen.
 Es folgten einige Rettungsversuche und schließlich war nicht mehr viel von der Schulterpartie übrig,
 dass das letzte Experiment über "Teil für die Tonne" oder "neuer Sommerliebling"  entschied.

...und nun sieht es so aus, als wäre nie etwas anderes geplant gewesen als ein Top mit Flügelärmeln :).







Den weichen Jersey Wave & Fish aus Lila-Lotta's "On the open Sea" Kollektion bekommt ihr 
mit vielen weiteren maritimen Stoffen bei eurem Swafing-Händler.

Seid lieb gegrüßt
Diana

Samstag, 18. Februar 2017

On the open Sea II - Hauptsache ans Meer

-Manchmal muss man einfach weg. Egal wohin. Hauptsache ans Meer!-

...auch wenn es nur gedanklich für den Moment ist
 ...z.B. bei dem Anblick dieser Foto's und des maritimen Outfit's vom Räuber.

Wir haben nun zwei Wochen Winterferien hinter uns und wenn uns jemand fragen sollte, was wir gemacht haben, 
dann könnten wir u.a. erzählen, dass die Liegefläche unserer Couch durchgehend 
als unser Krankenlager herhalten musste. Einen nach dem anderen hat es ausgeknockt 
und selbst wir Großen durften nach langer Zeit mal wieder spüren, wie sich Fieber anfühlt. 
Doch heute sind wir bis auf ein bisschen Husten wieder fit, können also morgen einen Geburtstags-Meer-Spaziergang
 machen und die letzten Viren mit salzigem Wind rauslüften.

Das Outfit bleibt jedoch vorerst noch im Schrank und wartet auf schöneres Wetter :),
aber zeigen möchte ich es euch schon.
Unschwer zu erkennen ist auch dieser weiche Jersey "Seagull Wave" 
aus der Feder von Lila-Lotta und gehört in die große "On the open Sea" Kollektion.
Genäht habe ich daraus Bjarne-Hemd von Farbenmix, dazu aus 
leichter Viskose eine Schirmmütze und für unten drunter ein kurzes Streifentop.








Stoffe allesamt von Swafing, Seagull Wave Design Lila-Lotta, Streifenjersey Lou, Viskosegewebe in weiß 
Webband Finny Design Lila-Lotta bei farbenmix
Stickdatei On the open Sea bei huups

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, bleibt gesund!
Liebe Grüße 
Diana

Sonntag, 12. Februar 2017

On The Open Sea I - Vorfreude auf den Sommer

Ich weiß es noch wie heute. Es war Ende September, als ich mit Herzklopfen vom Stuhl sprang 
und jubelnd durch's Zimmer hüpfte! Was war passiert?
Sandra, auch als Lila-Lotta bekannt, hatte u.a. bei Instagram nach Probenäherinnen für ihr Team gesucht.
Nun bin ich keine, die an sämtlichen Gewinnspielen, Verlosungen,... teilnimmt 
oder bei diversen Aufrufen zum Stoffe vernähen "hier" schreit.
Doch bei Lila-Lotta wollte ich unbedingt mein Glück versuchen - ich liebe einfach ihren Stil- 
und mischte mich ohne große Hoffnungen unter hunderte Bewerbungen.
Das war es dann auch und in den nächsten Tagen habe ich tatsächlich keinen Gedanken mehr daran verschwendet,
 bis mein Handy "pling" machte und ich dort las "...hier ist die Dagmar von Zwirnguin...".
Wahrhaftig hatte ich das Riesenglück und wurde ins Probenähteam eingeladen!
Nachdem ich mein Glück so langsam gefasst hatte, kam die nächste Überraschung.
Eigentlich war die Kollektion "On the open Sea" für uns Neulinge nicht mehr vorgesehen, 
aber Sandra hatte noch einige "Reste" über.
Und die möchte ich euch in diesem Monat zeigen:).

"Mini Fin" ist ein wundervoll weicher Baumwolljersey mit kleinen Miniflossen.
Das ist jetzt nicht einfach so daher gesagt, den müsst ihr fühlen ! - eine wirklich ganz tolle Qualität.

Ich habe daraus eins meiner Lieblingsschnitte genäht: das Shirt aus der Burda Easy F/S 2007.





Klar habe ich im Oktober versucht, noch etwas Sommerfeeling auf den Foto's einzufangen,
 doch wer genau hinsieht, kann die bunten Bätter und meine Gänsehaut entdecken :).

Schaut man in die wirklich toll gewordenen Loobook's, verspürt garantiert 
jeder ganz große Vorfreude auf den kommenden Sommer!



Die wunderschönen maritimen Stoffe aus der "On the open Sea" Kollektion sind 
seit Monatsbeginn bei vielen Stoffhändler mit Swafing Sortiment erhältlich.
Ich habe mir auch noch ein paar in den Einkaufskorb gepackt, denn maritim ist einfach mein Ding.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße Diana

Donnerstag, 2. Februar 2017

Neuanfang

Hallo Februar, mein Geburtsmonat, der Monat in diesem Jahr, in dem wir unser neues Familienmitglied kennenlernen 
und der Monat, in dem ich meine Zusammenarbeit mit Lillestoff beendet habe und euch nun endlich erzähle, 
was für ein Glückspilz ich bin und die traumhaft schönen Designs von Sandra / Lila Lotta vernähen darf.
Als ich 2010 anfing zu bloggen, war Sandra's Blog einer der Ersten, denen ich folgte.
 Wie oft bestaunte ich mit offenen Mund ihre Kreativität und nun bin ich ein Teil des Lila-Lotta-Stammteam's. Wundervolle maritime Stoffe haben wir zum Vernähen bekommen. In meiner kleinen Collage seht ihr meine Werke,
 die ich euch noch ausführlich in diesem Monat vorstelle. 
Ganz Neugierige können aber auch schon einen Blick in das "On the open Sea"-Lookbook werfen.


Wer jetzt noch immer fragend zum "neuen Familienmitglied" hochschielt ;), dem sei gesagt:
 es hat vier Beine und ist ziemlich behaart :).

Ich freue mich auf diese neue spannende Zeit!

Seid ganz lieb gegrüßt
Diana